Fandom

Storypedia

Minute

126Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Eine Minute sollte er warten. Nun, die erste Sekunde ging schnell vorbei. Er merkte es kaum. Auch die zweite Sekunde war ihm nicht wirklich bewusst. In der dritten Sekunde kam er aber schon auf die Idee, auf die Uhr zu sehen.

In der vierten Sekunde dachte er noch, so eine Minute sei ja nicht so lang. Und so beobachtete mer auch gelassen, wie die fünfte Sekunde verstrich. Auch die sechste Sekunde betrachtete er ganz gelassen.

In der siebten Sekunde allerdings wurde ihm bewusst, wie langsam die Zeit eigentlich verstrich. Sollte er vielleicht doch nur eine halbe Minute warten? Jetzt war es immer noch erst die achte Sekunde, selbst eine halbe Minute war eigentlich vielzuviel. Ja, wahrscheinlich sollte er wirklich die Wartezeit entsprechend abkürzen. Neunte Sekunde.

Als die zehnte Sekunde anbrach, kamen ihm aber schon wieder Zweifel. Schließlich sollte er ja eine Minute warten, nicht nur eine halbe. Die elfte Sekunde brach an, und er entschied, erst einmal zu warten, bis dreißig Sekunden vergangen waren – jetzt waren es gerade zwölf – und dann weiter zu entscheiden.

Dreizehnte Sekunde. Zum Glück war er nicht abergläubisch. Andererseits dauerte ja auch diese Sekunde nur eine Sekunde. Und diese endete ... genau jetzt. Vierzehnte Sekunde.

Als er die fünfzehnte Sekunde sah, dachte er sich, na also, die halbe Zeit vorbei. Oder doch nur ein Viertel? Nein, die Hälfte, er würde bestimmt dann aufhören. Außerdem war es jetzt schon die sechzehnte Sekunde.

Andererseits, vielleicht sollte er wirklich etwas länger warten. Vielleicht zehn Sekunden mehr, also bis vierzig Sekunden. Von denen mittlerweile schon siebzehn Sekunden vergangen waren. Die achtzehnte Sekunde lief, und ja, es war vermutlich sinnvoll, wenigstens vierzig Sekunden zu warten. Zumal jetzt schon die neunzehnte Sekunde kam.

In der zwanzigsten Sekunde kamen ihm doch wieder Zweifel. Schließlich war die Zeit so oder so zu kurz. Schließlich sollte er ja eine volle Minute warten. Aber die Minute war so lang. Jetzt waren gerade mal einundzwanzig Sekunden vergangen. Schon die vierzig Sekunden waren eigentlich unerträglich lang, und wenn er schon abkürzte, dann konnte er eigentlich auch gleich auf dreißig Sekunden abkürzen, von denen jetzt bereits zweiundzwanzig Sekunden vergangen waren.

Dreiundzwanzig Sekunden. Also hatte er noch sieben Sekunden vor sich, es sei den, er entschloss sich doch noch, länger zu warten. Dazu hatte er aber keine Lust. Vierundzwanzig Sekunden. Er wartete. Fünfundzwanzig Sekunden ... sechsundzwanzig ... siebenundzwanzig ... vielleicht sollte er ja doch länger warten. Wenigstens fünf Sekunden. Das war letztlich doch noch auszuhalten. Zumal jetzt schon achtundzwanzig Sekunden vergangen waren. Ja, fünf Sekunden mehr konnte er auf jeden Fall noch warten.

Neunundzwanzig Sekunden. Jetzt wäre die letzte Sekunde angebrochen, wenn er sich nicht doch noch für eine Verlängerung entschieden hätte. Und jetzt waren es dreißig Sekunden. Jetzt wäre es vorbei, wenn er nicht doch noch verlängert hätte. So musste er jetzt noch fünf Sekunden warten. Oder vielleicht doch lieber zehn? Einunddreißig Sekunden. Doch, es ist sicher besser, insgesamt vierzig Sekunden zu warten. Das ist zwar immer noch kürzer als die geforderte Minute, aber dafür erwartbar. Zumal jetzt schon die zweiunddreißigste Sekunde zu Ende gegangen war. Etwas mehr als drei Sekunden konnte er definitiv noch warten. Und vierzig Sekunden waren immerhalb schon zwei Drittel einer Minute. Jetzt hatte er schon dreiunddreissig Sekunden gewartet ... vierunddreissig ... fünfunddreissig ... sechsunddreißig ... vielleicht sollte er doch noch fünf Sekunden länger warten? Dann war es insgesamt wenigstens eine dreiviertel Minute. Das war doch besser als zwei Drittel.

Die siebenunddreißiste Sekunde war abgelaufen. Jetzt wären es nur noch drei Sekunden. Aber fünf Sekunden mehr machte ja wirklich nicht viel aus. Das war sicher besser, wenn er noch entsprechend länger wartete. Achtunddreißig Sekunden. Ja, er würde noch fünf weitere Sekunden warten. Zwar war das immer noch keine Minute, aber immerhin, der Zeiger hatte den letzten Quadranten erreicht. Neununddreissig Sekunden.

Vierzig Sekunden. Jetzt also noch fünf weitere Sekunden. Bald hatte er es geschafft. Einundvierzig Sekunden. Ob er nicht doch lieber fünf Sekunden länger warten sollte? Immerhin, fünfzig Sekunden sing schon fast eine Minute. Das war sicher besser. Zweiundvierzig Sekunden. Oder vielleicht doch nicht? Aber es waren ja nur fünf extra Sekunden, das war doch machbar. Dreiundvierzig Sekunden ... Vierundvierzig ... Fünfundvierzig. Jetzt wäre die Zeit vorbei, wenn er nicvht verlängert hätte. Aber so waren noch fünf Sekunden übrig. beziehungsweise vier: Inzwischen waren schon sechsundvierzig Sekunden vergangen. Noch vier Sekunden. Das war überschaubar. Und fünfzig Sekunden waren ja fast schon eine Minute. Es fehlten nur noch zehn Sekunden ... siebenundvierzig ... andererseits, vielleicht sollte er ja diese zehn Sekunden auch noch anhängen Zehn Sekunden waren ja nun wirklich nicht viel, und dann wäre seine Minute voll. Und jetzt waren schon achtuindvierzig Sekunden vergangen, da spielten diese zehn Sekunden doch keine so große Rolle. Zumal inzwischen schon neunundvierzig Sejunden vergngen waren. Vielleicht sollte er die letzten Sekunden als Countdown ausführen ... zehn ... neun ... acht ... sieben ... sechs ... fünf ... vier ... drei ... zwei ... eins ... null. Die Minute war um.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki