Fandom

Storypedia

Hokuspokus

126Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Neue Enthüllungen im NSA-Skandal: Wie ein Informant, der anonym bleiben will, uns mitteilte, geht die Überwachung durch die NSA sogar noch weiter, als die Snowden-Dokumente belegen. Nach den Informationen, die der Redaktion vorliegen, gibt es ein streng geheimes Überwachungsprojekt, das es der NSA erlaubt, jede beliebige Person selbst dann zu überwachen, wenn sie sich weit entfernt von jeder Technologie aufhält.

Der Informant wurde auf dieses Projekt, in das nur eine Handvoll Personen eingeweiht sind, aufmerksam, als die NSA fünfzig Kristallkugeln bestellte. Neugierig, welchem Zweck diese Kugeln wohl dienten, begann er heimlich mit Nachforschungen. Er fand heraus, dass diese für eine streng geheime Abhörtechnologie benötigt wurden. Wie diese Technologie funktioniert, konnte der Informant leider nicht herausfinden. Eingeweiht sei nur eine Gruppe von etwa 50 Spezialisten für diese Technologie, wobei es sich ausnahmslos um ältere Frauen handele, die bei der Arbeit mittelalterlich anmutende Kleidung trugen.

Die Brisanz dieser Technologie ist nicht zu unterrschätzen: Laut unserem Informaten sollen diese Abhör-Spezialistinnen in der Lage sein, jede beliebige Person mithilfe der Kristallkugel-Technologie lückenlos zu überwachen. Bereits der erste Einsatz sei ein spektakulärer Erfolg gewesen: Mit Hilfe dieser Technologie sei es der NSA gelungen, den wahren Aufenthaltsort Osama Bin Ladens ausfindig zu machen. Dasselbe funktioniere im Prinzip für jede Person.

Allerdings sei die Technologie nicht vollständig zuverlässig: Auch die peinliche Aktion, das bolivianische Präsidentenflugzeug zu stoppen, beruhte auf Informationen dieser Technologie. Nach diesem Vorfall seien die internen Richtlinien derart angepasst worden, dass mindestens drei Kristallkugeln den Aufenthalt korrekt vorhersagen müssten, damit die Vorhersage als gesichert gilt.

Allerdings eigne sich die Technologie nicht zur Massenüberwachung, da mit jeder Kristallkugel in der Regel nur eine Person auf einmal überwacht werden könne. Außerdem sei bisder eine Automatisierung nicht gelungen, weshalb pro Überwachungsaktion eine Expertin dauerhaft anwesend sein müsse. Für diejenigen, die die NSA auf diese Weise beobachte, gebe es aber keinen bekannten wirksamen Schutz.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki