Fandom

Storypedia

Glasachstan

126Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Glasachstan oder Glasanien ist ein verstecktes Reiseziel in Südostglasien, dessen Schönheiten, Absurditäten und verwunderliche Vielfalt jedes Reiseherz höher schlagen lässt... Glasiatisch ist die typische Mundart dieser Region

GeographieBearbeiten

zwischen den südostglasiatischen Alpen eingekesselt liegt Glasachstan in einem Hochgebirgstalkessel am Fuße des Berges Arotna. Schneebedeckte Felskuppen überstrahlen den grünen Talkessel. Ein hellblauer Gletscherstrom schlängelt sich durch das Tal bis zum Komischen Meer, an dessen pudersandigen Stränden die Landesgrenzen liegen.

BevölkerungBearbeiten

Verschiedene glasiatische Stämme, wie die Schurkmenen, Motrasen oder die Kecklenburger haben unterschiedliche, mehr oder weniger östlich gefärbte, eigenwillige und somit besondere Mundarten. Es gibt sehr unterschiedliche Kulturen innerhalb dieser Stämme. 

Schurkmenen sollte man sich nicht weiter als bis auf 20 Meter nähern, wenn man keine verbale Pfeilspitze im Rücken spüren möchte.

Motrasen sind sehr launige Leute, mit denen man gern mal einen heben geht und zu denen der Kontakt relativ unbefangen bis angenehm dicht werden kann. Ihr Lieblingsritual ist ein gesellschaftliches Großereignis namens Flunkyball. Dieser Flaschenkampf wurde nachweislich von den Motrasen erfunden und findet weltweit Verbreitung.

Die Kecklenburger sind ein sehr kreatives, aber auch freches Volk. Je nach Stimmung sollte man bei ihnen immer die Kulke im Nacken vermuten und sich, falls ein solches Tierchen versucht überzuspringen, schnell mit einer eindrucksvollen Grimasse zur Wehr setzen.

PolitikBearbeiten

Politisch befindet sich Glasachstan aktuell ständig im Wandel der Zeit - schließlich ist es ein selbstverwalteter Staat, bestehend seit der großen verschneiten Omarenacht am 8./ 9.12.2012. Eine Verfassung wird aktuell noch vom Konglome-Rat, bestehend aus Strebern der Schurkmenen, Motrasen und Kecklenburger, erarbeitet. Allerdings sind in diesem Gebiet ausschließlich Angriffe mit verbalen Pfeilspitzen oder Zahnstocherspeeren zu erwarten, ansonsten herrschen die üblichen Menschenrechte und Frieden.

KunstBearbeiten

Wie schon erwähnt, neigt der Stamm der Kecklenburger zu künstlerischen Ergüssen

Dabei finden sich Gemälde, Radierungen, Kugelschreiberportraits, sowie ungeborene Wachsfiguren.

Auf der musikalischen Ebene sind sämtliche Improvisationsformen, Schmelzerei in Kitschromantikstücken, Popsongs, Klaviergeklimper in Klassik, Modern, Romantik sowie Jazz und Rap-Beats. Der Kecklenburger Obermacker gibt häufig glasiatische Raps zum Besten und hat ein übermäßiges Textgedächtnis. Die Kecklenburger Powerbraut überschwemmt den Landstrick häufig mit Klavierklängen und gesungenen Sinustönen.

An der Literatur haben sich die Kecklenburger ebenfalls bereits versucht, allerdings ist die Quelle der Inspiration aktuell gerade erst frisch aufgetaut.

SportBearbeiten

Sportlich sind die Motrasen hervorzuheben. Handball ist ihre Lieblingssportart, doch auch der ein oder andere Marathon ist vor ihnen nicht sicher. Trotz ihrer geselligen Gelage sind diese Leute ziemlich fit.

KulturBearbeiten

Glasiaten ernähren sich von glasierten Früchten, die im Glas wachsend von den Bäumen der üppigen Fauna zu pflücken sind. Glaskirschen sind ihre Lieblingsspeise. Hieraus werden häufig zauberhafte Glaskirschkuchen hergestellt.


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki