Fandom

Storypedia

Amt

126Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Dritter Stock, Raum 306. Da muss ich hin, denn dort sitzt der Sachbearbeiter. Also erst einmal in den dritten Stock. Wo ist der Aufzug? Egal, die Treppe ist eh viel gesünder und das Treppenhaus ist gleich hier. Und ich habe ohnehin noch etwas Zeit bis zu meinem Termin. Also durch die Tür ins Treppenhaus, und die Treppe nach oben genommen. Acht Stufen, dann nochmal acht, schon bin ich im ersten Stock. Aber ich muss ja in den dritten Stock. Also weiter, die nächsten zweimal acht Stufen. Aber es geht nicht mehr weiter nach oben! Diese Treppe hört hier auf. Nun ja, offenbar gehen nicht alle Treppen bis in den dritten Stock. Na gut, dann muss ich wohl ein anderes Treppenhaus finden. Mal sehen, hier sind drei Gänge. Wo muss ich jetzt lang gehen? Ach ja, hier sind Schilder mit den Raumnummern. Der rechte Gang hat Nummer 260 bis 279. Der ist es wohl nicht. Der mittlere hat Raum 250 bis 259. Der ist es wohl auch nicht, die kleineren Zahlen werden dann wohl am linken Gang sein. Richtig, Raum 230 bis 249. Die noch kleineren Raumnummern fehlen, aber ich bin ja auch das falsche Treppenhaus hinaufgegangen. Wer hier hinaufgeht, wird normalerweise wohl nicht die kleineren Raumnummern suchen, also stehen sie nur am anderen Treppenhaus. Logisch.

Nun, wenn ich zu den richtig kleinen Raumnummern will, dann muss ich wohl den linken Gang nehmen. An dessen Ende finde ich dann wahrscheinlich das andere Treppenhaus, wo ich dann in den dritten Stock hinauf kann. Gut, dass ich so früh dran bin. Also durch die Glastür, und vorbei an den Räumen. Raum 230, 231, 232, 233 … seltsam, die Raumnummern steigen an, statt abzunehmen. Logischer wäre es doch andersherum. Aber was soll's. Nach Raum 245 macht der Gang eine Biegung. Ich sehe schon die Tür am Ende des Gangs. Also noch vorbei an Raum 246, 247, 248 … und da ist schon die Tür. Sollten die Zahlen nicht bis 249 gehen? Egal, jetzt einfach durch dir Tür zum nächsten Treppenhaus.

Aber da ist kein Treppenhaus. Nur ein Kopierer und eine weitere Tür, mit der Nummer 259. Statt eines Namens steht dort: Archiv. Na gut, das war wohl eine Sackgasse. Das erklärt auch die aufsteigenden Zimmernummern. Also wieder zurück durch die Glastür, vorbei an den Zimmers 258 bis 256, um die Kurve, weiter vorbei an Zimmer 255 bis 251, und dann durch die andere Glastür wieder zurück zum Treppenhaus.

Doch wohin nun? Soll ich den mittleren Gang probieren? Immerhin ist er ja kürzer, zumal hier die Türen auf beiden Seiten sind; wenn es also der falsche Gang sein sollte, brauche ich zumindest nicht so weit zurückgehen. Und wer weiß, vielleicht ist die Kürze des Gangs ja auch ein Hinweis darauf, dass er die Treppenhäuser verbindet. Auch wenn die Nummerierung etwas seltsam wäre. Da auf beiden Seiten des Ganges Türen sind, fällt kein Tageslicht in diesen, und die elektrische Beleuchtung ist etwas spärlich ausgefallen. Allerdings sehe ich am Ende des Gangs Licht von links einfallen, vielleicht ja durch die Glastür zum nächsten Treppenhaus. Also los.

Dank des schlechten Lichtes ist kaum zu erkennen, dass der Raum links die Nummer 250, der rechts hingegen die Nummer 259 hat. Also mache ich mir nicht die Mühe, die weiteren Nummern zu lesen, zumal ich ja ohnehin weiß, dass keiner der Räume für mich relevant ist. Ich will ja nur zum anderen Treppenhaus. Dennoch zähle ich im Geiste mit. Die nächsten Türen müssten links 251 und rechts 258 sein, dann gehe ich vermutlich zwischen Raum 252 und Raum 257 durch. Die Türen liegen immer genau gegenüber, auch beim nächsten Raumpaar, das nach meiner Zählung aus den Räumen 253 und 256 bestehen müsste. Aber dann erreiche ich auch schon das von links einfallende Tageslicht. Es kommt leider nicht aus einem Treppenhaus, sondern aus einem Fenster, dem gegenüber die Tür zu Zimmer 255 liegt. Im einfallenden Tageslicht ist die Nummer gut zu lesen. Die Tür zu Raum 254 bildet den Abschluss des Gangs. Die Tatsache, dass ich richtig gezählt habe, verschafft mir eine eigenartige Befriedigung.

Aber das andere Treppenhaus habe ich immer noch nicht gefunden, also wieder zurück. Kurz überlege ich, ob ich auch den dritten Gang ausprobieren sollte, aber vermutlich wäre er auch eine Sackgasse, also lieber gleich wieder hinunter, zumal inzwischen die Zeit doch etwas drängt. Da will ich lieber kein Risiko eingehen. Seltsamerweise habe ich immer noch keinen Aufzug gesehen, also wieder die Treppe hinunter.

Während ich die Treppe hinuntergehe, gehe ich im Geiste nochmal durch, was ich dann gleich bei meinem Termin sagen will. Plötzlich stehe ich vor einer Stahltür, und mir wird klar, dass ich, wie ich so in Gedanken war, das Erdgeschoß verpasst habe und in den Keller gegangen bin. So was dummes aber auch. Also wieder einen Stock hinauf, und durch die Glastür zurück in den Eingangsbereich.

So, wo muss ich jetzt hin? Ich sehe mich um und entdecke einen Wegweiser: "Haupttreppenhaus" steht dort, und er zeigt nach links. Darunter findet sich noch ein zweites Schild, das in dieselbe Richtung zeigt: "Lift" steht darauf. Na also. So langsam habe ich auch vom Treppensteigen genug.

Nach rund zwanzig Metern erreiche ich tatsächlich den Lift und drücke den Knopf. Ich schaue auf die Uhr: Es könnte knapp werden, aber ich müsste es noch schaffen. Wann kommt der Lift endlich? Mir scheint es eine Ewigkeit, bis sich endlich die Tür öffnet. Aber was solls, also hinein, und auf den Knopf "3" gedrückt. Nichts tut sich. Nochmal drücken hilft auch nichts. Testweise drücke ich die "2". Da leuchtet dieser Knopf auf, die Tür geht zu, und der Aufzug setzt sich in Bewegung.

Im zweiten Stock geht die Tür auf. Aber ich will ja in den dritten Stock. Also drücke ich nochmal den Knopf "3". Immer noch tut sich nichts. Da lässt sich dann wohl nichts machen, also werde ich wohl das eine Stockwerk noch zu Fuß gehen müssen.

In dem Moment, als ich den Aufzug verlassen will, geht plötzlich die Tür wieder zu. Der Aufzug setzt sich in Bewegung. Nach oben. Hat also der Knopf doch funktioniert, und nur die Lampe war kaputt? Aber nein, der Aufzug fährt am dritten Stock vorbei und bleibt erst im vierten Stock stehen. Als die Tür aufgeht, steht jemand davor. Deshalb also ist der Aufzug nach oben gefahren. Hätte nicht stattdessen jemand im dritten Stock drücken können? Aber egal, jetzt erst mal raus. Ein Stockwerk abwärts gehen ist jedenfalls weniger mühsam als eines nach oben.

Die Treppe ist gleich links neben dem Aufzug. Also gehe ich einen Stock tiefer und schaue mich um. Hier sind nur zwei Gänge. Links einer für die Nummern 301 bis 315, der andere für 316 bis 329. Na gut, jetzt ist alles klar, ich muss den linken Gang nehmen. Wieder lese ich im Vorbeigehen die Nummern, und bald bin ich tatsächlich bei Raum 306 angekommen. Ich schaue auf die Uhr. Gerade noch rechtzeitig.

Ich will anklopfen, da sehe ich an der Tür einen Zettel. "Wegen Krankheit derzeit keine Sprechzeiten; Vertretung: Frau Angelika Müller, Raum 245." Wo ist jetzt schon wieder Raum 245? Ach ja richtig, in dem Gang, in dem ich als allererstes war!

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki